5 x in NRW

Tel.: 0211-91731631
Sie erreichen uns MO.-FR. von 8:00 bis 17:00 Uhr
(außer an Feiertagen) oder per Mail unter info(at)kinderbetreuungsonnenschein.de

NOTBETREUUNG, NACHTBETREUUNG, STUNDENWEISE: Hier klicken

Für aktuelle Info's und Fotos besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Benutzen Sie auch unseren Live-Chat am rechten Bildschirmrand!

Platzanfrage senden

Konzept

Ziele
Unser Hauptanliegen besteht darin, kompetent und liebevoll, die Entwicklung der Kinder zu eigenverantwortlichen gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu unterstützen.
Wir behandeln die Kinder als vollwertige Menschen, die wir respektieren und wertschätzen. Dem nach steht im Vordergrund unserer Pädagogik das Kind mit seiner Persönlichkeit, seiner Entwicklung, seinen Erfahrungen und Erlebnissen wahrzunehmen.
Die Erziehung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder nach Zuwendung- Abstand, Geborgenheit -Freiheit, Bewegung – Ausruhen, nach Spielen, sinnlicher Wahrnehmung, mentaler Herausforderungen und kreativem Gestalten.

Unser  Ziel ist auch eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit gemäß ihrem Entwicklungsstand ausbilden können.
Die Sprachentwicklung  fördern wir beispielsweise durch viel Reden mit den Kindern, freie Erzählungen, erklären, vorlesen und singen.
Kind und Gruppe
Ein Wesentliches Kennzeichen eines lebensfrohen Menschen ist die Fähigkeit, in Beziehung zu anderen Menschen zu treten.
Die Grundlage hierfür ist die Beziehungserfahrung in der Familie in den ersten Lebensjahren. Bei unserer  Betreuung erlebt das Kind in der Regel eine grundliegende neue Lebenssituation – das Zusammenleben in einer außerfamiliären Gemeinschaft. Spielerisch übt und erlernt es hier die Begegnung und den Umgang mit anderen Kindern. Bei mir erlebt das Kind einerseits ermutigende erfreuliche Begegnungen, andererseits Konflikte. Daraus leiten wir mit den Kindern Werte und Normen für gute Beziehungen sowie angemessene Formen der Auseinandersetzung ab.
Kinder können und sollen Gefühle zeigen, das Befinden anderer wahrnehmen und darauf reagieren:

  • jemanden gern haben
  • sich wieder versöhnen
  • Freunde finden

Besondere Bedeutung kommt in der sozialen Erziehung dem Freispiel zu. In wechselnden Spielgruppen nimmt das Kind unterschiedliche Rollen ein und lernt, Ideen und Wünsche zu äußern und zu kooperieren. Konflikte selbstständig zu lösen und Kompromisse zu finden.
Wir übernehmen  hierbei einen wichtigen Beitrag in der aktiven Begleitung der Gruppenentwicklung.
Wertevermittlung
Die Wertevermittlung geschieht in erster Linie durch uns, denn durch unser Verhalten sind wir bewusst und unbewusst ein Vorbild. Ergänzend wirken wir mit gezielten Angeboten, Regeln und Ritualen sowie dem einüben entsprechender Verhaltensweisen, wie z. B.:

  • Ältere Kinder helfen ihrer Entwicklung entsprechend Jüngeren beim Anziehen
  • bei der Brotzeit teilen die Kinder übriges Essen untereinander auf
  • wir räumen gemeinsam auf
  • wir setzen uns gemeinsam zum Essen und warten, bis alle fertig sind

Pädagogische Methoden und Elemente
Durch wiederkehrende Rituale bekommen die Kinder zum einen Sicherheit und Geborgenheit, zum anderen einen festen Rahmen, an dem sie sich orientieren können. Das ist zum Beispiel:

  • Morgensitzkreis
  • gemeinsames Begrüßungslied
  • Kreisspiele
  • Singen

Wir besprechen  mit den Kindern den Tag. Bei schönem Wetter gehen wir auf den Spielplatz, unternehmen Ausflüge oder Spaziergänge. Nachdem die Kinder sich ausgetobt haben, bieten wir verschiedene kreative Aktivitäten an:

  • malen
  • kneten
  • schneiden
  • schminken
  • Bücher anschauen/lesen
  • Fingerspiele

Außerdem gibt es jahreszeitliche kreative Aktivitäten, wie zum Beispiel:

  • Eingangstür dekorieren
  • Jahreszeitentisch gestalten
  • Plätzchen backen
  • Ostereier bemalen

Eingewöhnung
Die Eingewöhnung ist uns sehr wichtig. Sie dauert in der Regel zwei Wochen, bei Bedarf auch länger .Wir  gestalten  sie folgendermaßen:

  • die Eltern entscheiden, ob der Vater oder die Mutter das Kind beim Eingewöhnen begleiten
  • rechtzeitig vor dem Aufnehmen der Arbeit Eingewöhnung beginnen
  • eine ruhige Atmosphäre schaffen
  • kurze und dafür häufige Besuche in der Einrichtung
  • Zeit nehmen, um Vertrauen aufzubauen
  • mit dem Kind die Räume entdecken
  • Elternteil geht erst am 4. Eingewöhnungstag kurz weg und bleibt mit Handy in der Nähe
  • Elternteil verabschiedet sich dabei deutlich vom Kind und begrüßt beim Wiederkommen herzlich
  • Elternteil unterstützen, loszulassen

 

Essen
Vor dem Essen reichen wir uns die Hände und wünschen uns einen guten Appetit.
Frische, gesunde und ausgewogene Ernährung:

Eine frische, gesunde und ausgewogene Ernährung ist gerade im Kleinkindalter  ganz wichtig.
Uns liegt die Qualität unserer ausgewählten Lebensmittel sehr am Herzen und ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Deswegen bieten wir bis zu 5 Mahlzeiten je nach Alter an. Bei Säuglingen achten wir besonders auf Baby-Nahrung.

 

Deshalb bereiten wir sämtliche Mahlzeiten selber zu !

Die Kinder haben bei uns auch die Möglichkeit sich aktiv bei der Zubereitung der Speisen zu beteiligen. Die Kinder haben Spaß immer wieder neue gesunde Lebensmittel kennenzulernen und sie mit der Gemeinschaft zu genießen.

 

Frühstück/Brotzeit:

Das Frühstück besteht aus Vollkornbrot/ Vollkornsemmeln und Bauernbrot sowie Butter, Käseaufschnitt, Frischkäse und Obst. Desweiteren wird täglich frisches Obst und Gemüse entweder als Nachtisch zum Mittagessen oder zum Nachmittagssnack bzw. als Zwischenmahlzeit angeboten. Am Nachmittag findet nochmal eine gemeinsame Brotzeit statt. Auch hier wird auf ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet.

 

Mittagessen:

Die warmen Mittagsmahlzeiten werden täglich frisch von uns zubereitet.
Die Nahrungsmittel stehen in Ihrer Zusammenstellung in einem gesunden und ausgewogenen Verhältnis zwischen Gemüse, Fleisch (Geflügel) und Getreide.
Das Süßen mit Zucker wird vermieden. Genutzt wird die natürliche Süße von Obst.
Zum Trinken gibt es diverse ungesüßte Teesorten sowie Wasser. Nach dem Essen putzen alle Kinder die Zähne. Unser Speiseplan hängt für jede Woche aus, bei weiteren Fragen hierzu melden Sie sich gerne bei uns.

 

Alles in einer App! Mit unserer Smartphone-App können Eltern die Verpflegung ihrer Kinder ganz einfach und bequem mit dem Handy verfolgen. So wissen Sie, was Ihr Kind grade isst.

 

Laktosefrei, Kosher & Halal:

Auf Anfrage bieten wir Ihnen auch Laktosefreies, Kosher & Halal – Essen an.

 

Schlafen
Die meisten Kinder schlafen von 12:00Uhr – 14:00 Uhr. Die Babys haben noch keine festen Zeiten und schlafen nach Bedarf. Wenn die Kinder im Bett liegen, singen wir Schlaflieder und verlassen das Schlafzimmer erst, wenn alle schlafen.

Körperhygiene
Unsere Kinder werden immer nach dem Mittagessen, nach dem Schlafen und selbstverständlich nach Bedarf  einzelnen gewickelt.  Die größeren Kinder können sich nach dem Essen die Hände und den Mund eigenständig sauber machen. Wir halten die Kinder auch dazu an, Ihre  Hände nach dem Gang zur Toilette, Malen, Sandspiele usw. sich selbstständig zu waschen.

Kinderbeobachtung
Genaue Beobachtungen ermöglichen

  • gezielte Elterngespräche
  • individuelle Förderung des Kindes
  • bewusstes Einsetzen von Musik, Spielzeug, Bastelmaterial und Büchern

 

Austausch mit den Eltern

  • kurze Übergabe zwischen Eltern und der Tagesmutter
  • Gesprächstermine bei Bedarf mit den Eltern vereinbaren
  • regelmäßige Elternabende
  • jeweils ein Fest im Halbjahr zum Kennenlernen

 

Vorbereitung des Kindes zum Kindergarten und Abschied des Tageskindes.
Nachdem mit den Eltern eine Frist vereinbart wurden:

  • das Kind auf die kommende Situation (z.B. Kindergarten) vorbereiten
  • Bücher vom Kindergarten anschauen/vorlesen – Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt fördern
  • Geschichten über Abschied spielen, lesen und singen
  • kleines Abschiedsfest
  • Nachtreffen vereinbaren und einhalten
  • kleines Abschiedsgeschenk
  • die anderen Kinder darauf vorbereiten
  • einen Abschiedsrundgang durch das Wohnviertel machen (Spielplatz, Bäcker, Supermarkt)
  • Kindergartentüte basteln

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass:

weder die Veröffentlichung noch der Inhalt dieser Webseite ohne die vorherige ausdrückliche Genehmigung der Kinderbetreuung Sonnenschein auf irgendeine Art verändert oder an Dritte verteilt oder übermittelt werden darf.

Translate »
MENU